Women’s International Motorcycle Association

Die Womens International Motorcycle Association (WIMA) wurde 1950 von Louise Scherbyn in den USA gegründet. Sie selbst fuhr seit den 1930er Jahren Motrrad, auch wenn es ihren Ruf schädigen sollte. Dennoch ließ sie sich nicht davon abbringen und konnte während des zweiten Weltkriegs internationale Kontakte knüpfen, die ihr bei der Idee zur WIMA hilfreich waren. Die Organisation wuchs nach ihrer Gründung zu einer weltweiten Vereinigung von Motorrad fahrenden Frauen heran und bezeichnet sich seither als DIE „internationale Organisation motorradfahrender Frauen“.

Die Gründung der WIMA in Europa lies dann auch nicht lange auf sich warten und so kamen neun motorradbegeisterte Frauen aus Holland, England, Deutschland und aus der Schweiz zusammen, die 1958 die Organisation für Europa ins Leben gerufen haben. Danach entwickelten sich regionale Chapters bzw. Sektionen, darunter auch die für Deutschland, dessen erste Präsidentin, ambitionierte und erfrolgreiche deutsche Frau im Motorrad-Rennsport und eine der Mütter der WIMA Deutschland Ellen Pfeiffer, leider 2001 im eigentlich noch jungen Alter von 69Jahren verstorben ist.

Webseite:
wimaworld.com
wima-germany.de

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 23. August 2009 12:40
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Organisationen

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben